Du selbst zu sein….

Ich liebe Zitate und reflektiere sie sehr gerne auf mein Leben oder was ich in meiner Praxis erfahre. Mit diesem Artikel möchte ich Dich anregen, wachsam zu werden und Dich zu reflektieren. Natürlich kann man über alleine dieses Thema Bücher schreiben und somit ist dies nur ein Auszug davon…

„Du selbst zu sein in einer Welt, die Dich ständig anders haben will, ist die grösste Errungenschaft.“

Dieses Zitat hat mich sehr nachdenklich gemacht, als ich es das erste mal gehört habe… weil ich realisiert habe, dass ich in meiner Vergangenheit viel dafür getan habe, so zu sein wie andere mich möchten und mich dabei selbst verlor. Das zeigt sich in vielen Facetten: Nicht zu sagen, was man wirklich denkt. Nicht zu zeigen wer man wirklich ist. Nicht auffallen zu wollen. Es allen recht machen zu wollen. Etwas vorzugeben, das man nicht ist. Ja zu sagen, obwohl man ein nein spürt. Sein Licht zurückzunehmen um andere nicht zu verunsichern…

Ich habe aber auch festgestellt, dass nicht nur ich dieses Verhalten habe, sondern viele andere auch. Man kann eigentlich schon fast sagen, es ist eine Volkskrankheit. Warum ist das so? Eigentlich 2 Gründe, auf den Punkt gebracht: Die Angst vor Ablehnung und der Wunsch nach Liebe!

Woher kommt das? Meist wurde es uns als Kind eingeimpft, dass wir nicht so sein dürfen wie wir sind und dann mit Ablehnung konfrontiert wurden. Wir haben als Kind gelernt, wie wir sein müssen um geliebt zu werden. Oder wir wurden in der Schule angepasst, dass wir der Masse entsprechen. Kinder die in der Schule auffallen, weil sie einfach so sind wie sie sind, ganz schnell in die Mangel genommen werden. Wir wurden trainiert Erwartungen zu erfüllen und so zu sein, wie es andere möchten. Irgendwann wirst Du feststellen, dass Du Dein Leben verpasst hast. Möchtest Du das wirklich? Willst Du dein Leben wirklich verschwenden und nach der Pfeiffe anderer Menschen tanzen?

Für mich ist es definitv spürbar, dass viele Menschen bereits auf dem Weg sind aufzuwachen. Dennoch gibt es da immer noch viel, dass sich in diese Richtung bewegen muss.

Es ist Zeit, Dich dafür zu entscheiden, Du selbst zu sein!

 

Was passiert, wenn Du Dich dafür entscheidest, Du selbst zu sein?

Zwei Dinge, die wichtig sind zu wissen und aus meinen Erfahrungen spreche, da ich diesen Weg gegangen bin und immer noch gehe… Erstens: Es ist ein Weg, den Du beschreitest. Das wird nicht über Nacht passieren. Zweitens: Du wirst heftigen Gegenwind spüren. Aber wie sagt man so schön: Fliegen kann man nur mit Gegenwind :-) Fakt ist, wir sind ständig irgendwelchen Erwartungen und Projektionen ausgesetzt.

Wenn Du Dich dafür entscheidest, nicht mehr nach den Regeln anderer zu spielen, wirst Du am System bei anderen Menschen rütteln. Sei Dir im klaren, dass Menschen in Deinem Umfeld, ein bestimmtes Verhalten von Dir gewöhnt sind und Dich in einer Box platziert haben, ob bewusst oder unbewusst. Wenn Du Dich aus dieser Box rausbewegst, spiegelst Du ihnen, dass Du das tust, was sie gerne tun würden und das triggert natürlich ungemein. Oder sie merken auf einmal, dass sie sich auch von der Stelle bewegen müssten und das bedeutet natürlich, das der Mensch in die Selbstverantwortung gehen muss.

Du musst Dir bewusst sein, das gewisse Menschen versuchen Dich zu manipulieren, um Dich wieder in diese Box zurückzustellen. Sie tun das meist unbewusst, denn etwas in ihrem inneren wird stark verunsichert und das löst Spannung aus. Du wirst damit rechnen müssen, dass sich Menschen abwenden werden, wenn Du mehr und mehr zu Dir stehst. Es kann sein, dass Du Dich vielleicht am Anfang einsam fühlen wirst. Was ich Dir sagen kann, Du wirst dafür andere Menschen in Dein Leben ziehen. Oder es kann natürlich auch sein, dass Du Dein Umfeld dadurch motivierst, den Weg mit Dir gemeinsam zu gehen.

Ich möchte Dich ermutigen, in Dich hineinzuspüren, wo lebst Du ein JA aber eigentlich ein NEIN fühlst? Und wo lebst Du ein NEIN wo Du ein JA fühlst? Setze klare Grenzen, liebevoll aber bestimmt. Ich meine damit nicht, dass Du nichts mehr für andere tun sollst. Überprüfe für Dich einfach, ob Du es tust, weil Du es wirklich von Herzen gerne tust oder ob Du grade dabei bist, Erwartungen zu erfüllen.

Ich möchte Dich ermutigen, jeden Tag mehr zu Dir zu stehen und Dich vom Verhalten anderer nicht beirren zu lassen.

Ich möchte Dich ermutigen, Dein Licht strahlen zu lassen, im Bewusstsein, dass Du hier auf Erden nur dann etwas bewirken kannst, wenn Du authentisch Deinen Weg gehst.

Ich möchte Dich ermutigen, Deine Visionen in die Welt zu bringen auch wenn sie noch so verrückt scheinen.

Dieser Weg hat sehr viel mit Selbstliebe und Selbstachtung zu tun. Ich kann Dir von mir sagen, dass es oft nicht einfach war und wahrscheinlich nie einfach sein wird. Aber das wichtigste ist, sich selbst treu zu sein! Was ich Dir auch sagen kann ist, dass es sich lohnt, denn Du wirst sehen, dass Deine Selbstachtung Dich von innen heraus stärken wird. Du wirst erkennen, zu was Du alles fähig sein wirst. Du wirst leuchten, damit inspirierst Du andere Menschen, es auch zu tun!

Ich danke Dir, dass Du Dir die Zeit genommen hast, meinen Blog Beitrag zu lesen und hoffe sehr, dass ich Dich inspirieren durfte Du selbst zu sein! Wenn Dir der BLOG Beitrag gefallen hat, darfst Du ihn natürlich gerne teilen.

Herzlich

Deine Gabriela

 

 

2 Kommentare
  1. Karin Pastore
    Karin Pastore says:

    Liebe Gabriela
    Ich bin am ENDE.
    Vielen Dank für diesen Blog.
    Sämtliche Bücher und Ratgeber über Selbstvertrauen sind nutzlos wenn man selber zu antriebslos ist, diese zu lesen.
    Kannst du mir etwas raten?
    Momentan bin ich vom Arzt krank geschrieben bis Ende nächster Woche und spiele mit dem Gedanken, mich in eine Klinik für Psychosomatik einweisen zu lassen. NUR, habe ich Angst vor den Reaktionen meiner Menschen. „Reiss dich mal zusammen! Nimm nicht alles so wichtig!“ usw… Man IST nicht schwach.
    Was sol ich tun?

    Herzlich Grüsse
    Karin Pastore

    Antworten
    • admin
      admin says:

      Entschuldige meine verspätete Antwort. Ich kann Dich sehr gut verstehen, viele Bücher die man liest, sind zwar hilfreich im Moment, aber danach kommt dann trotzdem die Leere und man weiss nicht weiter. Viele Ratgeber geben Tips und Anwendungen, die auch zu kompliziert sind um jeden Tag anzuwenden. Letztendlich muss man das machen, was für einem stimmig ist. Ganz wichtig finde ich, dass Du zuerst mal wieder in Deine Kraft kommst und Dich wieder anfängst zu spüren. Was Menschen rundum sagen, soll Dir wirklich egal sein. Es geht um Dich! Ich weiss nicht, ob Du nun in diese Klinik bist. Ich hoffe, es geht Dir nun etwas besser. Wünsche Dir alles Liebe und Gute! Herzlich Gabriela

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.